Karpaltunnelsyndrom-Behandlung in Güstrow

Von einem Karpaltunnelsyndrom spricht man, wenn im Bereich der Unterseite des Handgelenks eine Einengung vorliegt, die Schmerzen und Gefühlsstörungen hervorruft. Dieser Druck auf den Mittel-Nerv macht sich anfangs meist als Kribbeln oder Einschlafen der Fingerkuppe, meist des Mittelfingers, bemerkbar. Später kommen auch Schmerzen hinzu, die vor allem im Ruhezustand auftreten. Im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung kann ein andauerndes Taubheitsgefühl an Daumen-, Zeige- und Mittelfinger entstehen.

Durch einen ambulant operativen Eingriff, kann die Einengung behoben und den Nerven wieder ausreichend Platz verschafft werden. Zur operativen Behandlung des Karpaltunnelsyndroms wird immer dann geraten, wenn die konservative Therapie mit Schonung, nächtlicher Schienung oder Cortison-Spritzen keine ausreichende Linderung gebracht hat.

Gerne informieren wir Sie eingehend in einem persönlichen Gespräch. Hier wird ausreichend Raum für all Ihre Fragen und detaillierte Erläuterungen zum Behandlungsverlauf geboten. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis unter 03843 – 21 56 16. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen