Behandlung von Bänderdehnung, -riss, Verstauchungen in Güstrow

Bei der Bänderdehnung am oberen Sprunggelenk (Fußknöchel), auch Bänderzerrung oder Verstauchung genannt, werden die Bänder über ihren normalen Bewegungsspielraum hinaus gedehnt. Sie sind für die Stabilisierung des Gelenks und seine Beweglichkeit verantwortlich. Reißen eins oder mehrere Bänder, können sie das Sprunggelenk nicht mehr ausreichend stabilisieren.

Die passende Behandlungsmethode richtete sich nach dem Ausmaß der Verletzung und kann neben einer konservativen Behandlung mit Belastungspause, Kühlung, Hochlegen und einem Kompressionsverband auch eine Physiotherapie beinhalten, um eine Stärkung der Fuß- und Beinmuskulatur zu erzielen und die Stabilität sowie Beweglichkeit des Gelenks wiederherzustellen.

Liegt ein Bänderriss vor, muss der betroffene Fuß zusätzlich über mehrere Wochen geschient oder eingegipst werden, um eine optimales Zusammenwachsen zu ermöglichen. Darüber hinaus kann unter Umständen auch eine Operation ratsam sein. Diese kann sowohl ambulant als auch stationär erfolgen und richtete sich nach dem Ausmaß der Verletzung.

In einem Beratungsgespräch erläutern wir Ihnen gerne persönlich das operative Behandlungsverfahren. Nehmen Sie hierfür einfach Kontakt mit unserer Praxis auf unter 03843 – 215616. Wir freuen uns auf Sie!

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen